Hammer Blech probt in Bielefeld [sic!]

Das Probenwochenende ist geschafft! Wie jedes Jahr hat sich Hammer Blech wieder für ein komplettes Wochenende kaserniert, um am Konzertprogramm zu feilen. Dieses Jahr in der Stadt, die es nicht gibt – Bielefeld. In gepflegter Seminar-Atmosphäre wurden Bach, Verdi, Chick Corea und weitere Komponisten gegen den Strich gebürstet, auseinandergenommen und wieder zusammengesetzt.

Förderlich für den Erfolg war ein Flipchart, das unbekannte Vorgänger im Seminarraum hinterlassen hatten. Die dort formulierten Thesen wurden zur handlungsleitenden Maxime des Ensembles für das Wochenende und haben zum Gelingen der Proben merkbar beigetragen. Wir veröffentlichen sie hier für jedermann, auf dass sie dem Weltfrieden dienen, den Wohlstand mehren und allzeit zu gedeihlichem Miteinander beitragen mögen.

PWE2014

HB-Leaks: Neues zum Konzertprogramm 2013?

Im Zusammenhang mit der Probe von Hammer Blech am 2. und 3. März (die übrigens mühsam aber lohnend war) ist das folgende Foto an die Öffentlichkeit gelangt.

Die Aufnahme wurde unmittelbar nach der Programmdiskussion des Ensembles vor einem Monat geknipst. Wer der Urheber der Aufnahme ist, blieb zur Stunde unbekannt – womöglich ein nachfolgender Besucher des Berger Gemeindehauses. Das Foto zeigt offenbar das Endergebnis des ensembleinternen Diskussionsprozesses und damit das endgültige Konzertprogramm 2013. Dummerweise hatte Hammer Blech jedoch die Spuren verwischt und die Titel auf dem Whiteboard zuvor mit einem fetten, wasserfesten Edding durchgestrichen, sodass nur noch ansatzweise zu erkennen blieb, um welche Stücke es sich genau handelt.

Aus dem Ensemble war bislang niemand zu einer Stellungnahme bereit. Ebenfalls blieb unklar, warum man nach dem Verlassen des Raumes nicht einfach die Tafel abgewischt hatte… 😉

prpogramm2013

HB-Posaunen im Einsatz

HB-Jusi

Bevor wir Sie in den nächsten Wochen mit Infos zu den bevorstehenden HB-Konzerten versorgen, stopfen wir zwischenzeitlich das Sommerloch mit einem kleinen Bericht aus der Kategorie „HB-Mitglieder auswärts“.

Unter dem Motto „Pimp my Trombone-Section“ verstärkten die HB-Posaunisten Benjamin Walter, Matthias Motzkus und Matthias Frölich – unterstützt von Sebastian Frölich an der Trompete – das Junge Sinfonieorchester der Uni Münster (Jusi). Anlässlich des 25-jährigen Bestehens feierte das Orchester nämlich vergangene Woche mit zwei Konzerten in Münster sowie einer Konzertreise nach Nijmegen über Fronleichnam sein „Jusiläum“ und hatte dazu groß aufgefahren. Die Carmen-Suite steckte den HB-Mitgliedern ja noch im Blut. Trotz Atemwegsinfekten bebte die Halle des Bergkönigs anschließend schon ganz ordentlich. Beim Fluch der Karibik war „knackiges Blech“ zu hören, wie der Kritiker der Westfälischen Nachrichten schrieb. Spätestens jedoch bei Tschaikowskis Ouvertüre 1812 war dann alles aus. Die drei Posaunen entfachten einen Klang-Orkan kyrill’schen Ausmaßes (siehe obige Rekonstruktion, basierend auf einem Comic von Lennie Peterson) und zogen eine tiefe Schneise durch die Bratschen – sogar die Kanonenschüsse wurden übertönt.

Als Arbeitsnachweis hier nun abschließend ein kleiner Schnipsel der Aufführung im Concertgebouw „De Vereeniging“ in Nijmegen, gemeinsam mit dem dortigen Studentenorchester.

Termine, Termine!

Das neue Jahr ist schon gar nicht mehr so neu, aber in diesem Jahr haben wir eben etwas länger gebraucht, bis wir unsere Terminfindung abgeschlossen hatten. Dafür ist jetzt alles ganz genau geplant, wir bitten also, uns bis auf weiteres keine Einladungen zu internationalen Festivals und ähnlichen Dingen mehr zu schicken. Wir können schließlich nicht auf allen Hochzeiten tanzen.

Um Hammer Blech zu hören, ist es in diesem Jahr (fast) ganz egal, wo Sie wohnen. Wir sind sozusagen überall. Zum ersten Mal in der Ensemblegeschichte begeben wir uns beispielsweise nach Norddeutschland: Am 17. September sind wir in Bremen zu Gast. Das Konzert findet in der evangelischen Kirche Alt-Hastedt statt. Schon am Tag darauf folgt das alljährliche Hammer Konzert, für welches noch mehrere Konzertorte in unserer „Heimatstadt“ im Rennen sind. Selbstverständlich sagen wir rechtzeitig Bescheid, wo genau wir spielen. Wir wollen ja schließlich, dass Sie zum Zuhören kommen… Eine Woche später – am 24. September – sind wir eingeladen, in Viernheim zu spielen.  Das liegt bei Mannheim oder bei Heidelberg oder bei Weinheim oder so gerade noch in Hessen, je nachdem, welches Hammer-Blech-Mitglied Sie fragen. Eigentlich haben auch alle Recht. Glauben Sie nur nicht dem Hornisten, der hat nämlich schonmal behauptet, Viernheim läge bei Hildesheim. Was definitiv falsch ist.

Für alle Konzerte im Jahr 2011 gilt: Genaue Zeiten und Orte werden – soweit noch nicht bekannt oder fest – rechtzeitig auf unserer Internetseite veröffentlicht. Wahrscheinlich kommt in guter Tradition auch noch ein Konzert im Dezember dazu. Freuen Sie sich jetzt schon auf ein neues und abwechlungsreiches Programm, derweil fangen wir schonmal an zu üben und freuen uns auf Ihr Kommen!

Hammer Blech – Weihnachtswünsche

Das Jahr 2010 geht dem Ende entgegen und Weihnachten steht vor der Tür. Wir vom Ensemble Hammer Blech hoffen, dass Sie an den Weihnachtstagen Ruhe und Besinnung finden und das ausgehende Jahr in ähnlich guter Erinnerung behalten wie wir. Wir wünschen allen Freunden und Verwandten, allen Förderern und Musikliebhabern, allen Helfern und Organisatoren und jedem, der sich mit uns verbunden fühlt von Herzen ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest.

Freuet euch in dem Herrn allewege, und abermals sage ich:
Freuet euch! Der Herr ist nahe!

(Phil 4, 4-5)

Wir verkünden eine große Freude: Bald gibts wieder Hammer Blech zu hören!

Auf der KanzelWenn Sebastian gerade nicht spielen muss, macht er hinter dem Mikrofon auf der Kanzel eine ausnehmend gute Figur. Keine Angst, er hält dieses Mal keine Strafpredigt für jene Ensemblemitglieder, die ihre Noten haben liegen lassen. Und er fordert auch nicht die armen Sünder, welche gekiekst haben, zur Reue und Buße auf. Nein, heute hat er hat wirklich gute Neuigkeiten für die Tage, die vor uns liegen. Der Gemeinde ist also Folgendes abzukündigen:

Es ist wieder soweit, die Hammer-Blech-Konzerte stehen vor der Tür. Es sind derer drei:

Hammer Blech in Werl:
Am Freitag, 24. September um 20 Uhr in der Paulus-Kirche zu Werl

Hammer Blech in Feudingen:
Am Samstag, 25. September um 19 Uhr in der evangelischen Kirche zu Bad Laasphe-Feudingen

Hammer Blech – das „Hammer Konzert 2010“:
Am Sonntag, 26. September um 17.30 Uhr in der Aula des Beisenkamp Gymnasiums Hamm

Freuet euch, denn der Eintritt zu allen Konzerten ist frei. Einlass ist stets eine halbe Stunde vor Konzertbeginn. Möge euer Erscheinen zahlreich sein!


Frohe Weihnachten!

Viel ist in diesem Jahr passiert, schnell ist das Jahr vergangen. Die meisten von Euch und Ihnen sind froh, jetzt vor einigen Tagen der Ruhe und Freude zu stehen. Wir hoffen, dass Sie und Ihr diese Tage nutzen und genießen können und könnt. Allen, die in diesem Jahr das Ensemble Hammer Blech begleitet haben, gleich auf welche Weise, wünschen wir von Herzen frohe und besinnliche Weihnachtstage.



Denn uns ist ein Kind geboren,
ein Sohn ist uns geschenkt.

(Jes. 9, 5)

Wir sagen Euch an…

… ihr wisst schon, was. Denn ihr sehet ja, dass die erste Kerze brennt. Es ist soweit, der Advent ist da und wieder war die evangelische Emmaus-Gemeinde zu Berge so freundlich, Hammer Blech zur Probe den obligatorischen Adventskranz zur Verfügung zu stellen (siehe unten). So erhielt die Probe einen richtig heimeligen Anklang. Nur bedingt heimelig war allerdings der Anklang des Fortissimo bei „O come all ye faithful“ – aber das steht da nunmal. Das muss die Pauluskirche abkönnen.

Pauluskirche? Ja! Noch bevor die nächste Kerze Feuer fängt, beschallt Hammer Blech in der Reihe „BlechbläserMusik zur Marktzeit“ die Pauluskirche. Am 5.12. um 11.15 Uhr ist es soweit, der Eintritt ist frei. Die Gläubigen sind – wie bereits angedeutet – dabei, Bach wird auch erklingen und die Freunde des Euphoniums kommen wieder auf ihre Kosten. Zwischendurch ist zudem Mitsingen erlaubt!

Hammer Blech wünscht allen Freunden des Ensembles eine schöne Adventszeit. Man hört und sieht sich am kommenden Samstag!

Atzventzkranzkerze

Follow Hammer Blech!

twitter_logo_headerAuch Hammer Blech geht mit der Zeit und die Aktivitäten des Ensembles können seit allerneuestem auch über den Onlinedienst „twitter“ verfolgt werden! Dort gibt es Neues und Kurioses, Gewöhnliches und Außergewöhnliches über Hammer Blech zu lesen, ein Klick auf http://twitter.com/HammerBlech genügt. Besuchen Sie unseren Channel und werden Sie ein „Follower“! Vielleicht folgt Hammer Blech dann bald auch Ihrem Twitter-Account…

Bildereindrücke vom „Männerurlaub“

Zum allerersten Mal in der mittlerweile dreieinhalbjährigen (jawohl!) Geschichte von Hammer Blech brachen die Mitglieder des Ensembles auf, um ein Probenwochenende abzuhalten. Dieses sorgte für den nötigen Feinschliff vor den anstehenden Konzerten, deren Termine hier betrachtet werden können. Nicht nur das Hammer Konzert steht an, nein, Hammer Blech wird auch in der Nachbargemeinde Bönen und im schönen Siegerland die Tanzböden Kirchen unsicher machen. Das Wochenende verlief gewohnt harmonisch, so dass unser Euphoniumunumunmist sogar zwischenzeitlich das Wort „Männerurlaub“ in den Mund nahm. Nun, Urlaub war es wahrlich nicht, dafür aber ein wirklich konstruktives Wochenende. Wir haben, wie so oft, wieder bewegende Momente des Zusammenseins im Bilde festgehalten.

Continue reading