Diversitäten

Am letzten Samstag traf sich Hammer Blech zu Vorbereitungen zur Teilnahme an der musikalischen Grundversorgung (VzTadmG, der Enfachheit halber „Probe“ genannt). Seit unserer letzten VzTadmG haben wir die Stücke, die wir unserem geschätzten Publikum um die Ohren blasen wollen, ausgewählt, und uns darauf geeinigt, wer musikalisch für welches Stück zuständig ist.

Die Probe als solche war sehr divers. Wir haben laut gespielt, leise gespielt, sehr schnell gespielt, sehr langsam gespielt, feucht-fröhliches staubtrocken vom Blatt gespielt, mit Noten und ohne Noten sowie mit und ohne Instrumenten gespielt.

Außerdem haben wir mit einer Extra-Kanne Kaffe auf den Geburtstag unseres Bassposaunisten angestoßen (Glückwünsche bitte in die Kommentare, Zuwendungen materieller Art bitte an den Verfasser 😉 )

Termine, Termine!

Das neue Jahr ist schon gar nicht mehr so neu, aber in diesem Jahr haben wir eben etwas länger gebraucht, bis wir unsere Terminfindung abgeschlossen hatten. Dafür ist jetzt alles ganz genau geplant, wir bitten also, uns bis auf weiteres keine Einladungen zu internationalen Festivals und ähnlichen Dingen mehr zu schicken. Wir können schließlich nicht auf allen Hochzeiten tanzen.

Um Hammer Blech zu hören, ist es in diesem Jahr (fast) ganz egal, wo Sie wohnen. Wir sind sozusagen überall. Zum ersten Mal in der Ensemblegeschichte begeben wir uns beispielsweise nach Norddeutschland: Am 17. September sind wir in Bremen zu Gast. Das Konzert findet in der evangelischen Kirche Alt-Hastedt statt. Schon am Tag darauf folgt das alljährliche Hammer Konzert, für welches noch mehrere Konzertorte in unserer „Heimatstadt“ im Rennen sind. Selbstverständlich sagen wir rechtzeitig Bescheid, wo genau wir spielen. Wir wollen ja schließlich, dass Sie zum Zuhören kommen… Eine Woche später – am 24. September – sind wir eingeladen, in Viernheim zu spielen.  Das liegt bei Mannheim oder bei Heidelberg oder bei Weinheim oder so gerade noch in Hessen, je nachdem, welches Hammer-Blech-Mitglied Sie fragen. Eigentlich haben auch alle Recht. Glauben Sie nur nicht dem Hornisten, der hat nämlich schonmal behauptet, Viernheim läge bei Hildesheim. Was definitiv falsch ist.

Für alle Konzerte im Jahr 2011 gilt: Genaue Zeiten und Orte werden – soweit noch nicht bekannt oder fest – rechtzeitig auf unserer Internetseite veröffentlicht. Wahrscheinlich kommt in guter Tradition auch noch ein Konzert im Dezember dazu. Freuen Sie sich jetzt schon auf ein neues und abwechlungsreiches Programm, derweil fangen wir schonmal an zu üben und freuen uns auf Ihr Kommen!